Zurück zur Übersicht

Pfarrei Ramsen: Renovation Pfarrhaus - Farbwahl Fassade und Fensterläden

Nicht leicht gemacht hat es sich der Kirchenstand mit der Wahl der neuen Farbe für die Fassade und die Fensterläden. Schlicht und doch edel, abhebend und doch nicht zu auffällig, farbig und doch nicht zu prägnant...
Nach einer ersten Grundsatzentscheidung anhand von grossen Kartonmustern wurde direkt auf der Fassade ein Farbmuster angebracht, um ein authentisches Bild zu erhalten. Schnell war klar, dass es nicht das war, was anfänglich so schön schien. Ein zweites Muster folgte, dann ein drittes - immer wieder traf man sich zur Begutachtung und Diskussion: Fassadenfarbe "i.o.", Sockelfarbe "oh je", Fensterladenfarbe "na ja"... Dann: Sockelfarbe "nicht schlecht", Fensterladenfarbe "ganz gut", Fassadenfarbe "hmmm".... Später: Sockelfarbe "perfekt", Fassadenfarbe "schön", Fensterladenfarbe "passt". Uff!! So sind wir guter Dinge, dass der Entscheid, der schlussendlich gefallen ist, sich gut ins Gesamtbild einfügen und dem stattlichen Gebäude einen würdigen Glanz verschaffen wird.

Um die Kirche als wichtigstes Gebäude der baulichen Einheit mit Pfarrhaus und Pfarrscheune nicht zu konkurrenzieren, wurde bewusst eine nicht zu auffällige Farbe für das Pfarrhaus gewählt, nämlich perlweiss. Die Fensterläden in balsaltgrau werden dazu beitragen, ein nicht zu prägnantes, jedoch edles Erscheinungsbild zu bewirken.

Ein erster, wenn auch eher unscheinbarer neuer Glanz an der noch alten, mit Farbmustern verunstalteten Fassade sind die zwei neuen Sandstein-Fensterbänke, die Steinhauer Stäheli aus Stein am Rhein vergangene Woche an der Westfassade eingebaut hat.

25. Juli 2017

Autor: Administrator